Inklusions-Projekt

Das Inklusions-Projekt „Golf verbindet“ ist nominiert

Inklusion ist seit 18 Jahren ein fester Bestandteil des Sportkonzeptes des BGC. Der Deutsche Golf Verband e.V. und der DGV-Partner Allianz belohnen das Engagement jetzt durch die Nominierung für den DGV-Innovationspreis – ABSCHLAG DER IDEEN. Dieses Jahr wird der Preis in der Kategorie „Golf und soziale Verantwortung“ vergeben. Von 32 Einreichungen sind nur noch drei Projekte im Rennen. Die endgültige Entscheidung fällt am 20 April 2020 auf dem DGV-Verbandstag.

Inklusions-Projekt
„Wir wollen helfen, Integration und Inklusion von Menschen mit Behinderung zu einer Selbstverständlichkeit zu machen“, erklärt Birgit Kamloth. Im Rahmen des Projekts „Golf verbindet“ pflegt der BGC unter anderem eine enge Partnerschaft mit der Mamre-Patmos-Schule der von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel. Die Schule fördert Menschen mit besonderem Förderbedarf im Bereich der geistigen und motorischen Entwicklung. 2014 hat der BGC gemeinsam mit der Mamre-Patmos-Schule ein integratives Golfturnier ins Leben gerufen, das nun jährlich stattfindet.

Mehr Informationen